Archiv

20132014201520162017201820192020Alle

Kategorien

Büroumzug
Maschinentransport
Privatumzug
Unternehmen
Alle

Vor zwei Jahren haben wir das optische Gerät LINC-NIRVANA für den großen Transport von Heidelberg in die USA vorbereitet. Dort wurde es im Large Binocular Telescope (LBT) montiert.
Wir erinnern uns gerne an die Aktion zurück. Etwas kompliziert war das Ausbringen des Gerätes aus dem Max-Planck-Institut für Astronomie Heidelberg. Unser Kontrukteur Jürgen Reising entwickelte ein spezielles Gerät, das den Transport in der Ebene ermöglichte. Die Nah-Infrarotkamera LINC-NIRVANA nutzt die volle Kapazität beider Einzelspiegel des LBTs. Das Instrument ermöglicht die interferometrische Überlagerung der Bilder von den zwei 8,4 Meter-Einzelspiegeln des LBTs und vereinigt sie auf einem einzigen Detektor, sodass eine Auflösung erreicht wird, die der eines Teleskops mit einem Durchmesser von 23 Metern entspricht.
Bei einer Größe von 5 x 4 x 4,5 Metern bringt das LINC-NIRVANA ein Gewicht von 9,5 Tonnen auf die Waage und verfügt über 139 Motoren.

Wie das Gerät auf dem Mount Graham in  Arizona eingebracht wurde zeigt der Film, den uns freudlicherweise Ralf-Rainer Rohloff vom Max-Planck-Institut für Astronomie zur Verfügung gestellt hat.

zum Öffnen des Films auf das Bild klicken. (Bild und Film: MPIA)