Der Traumberuf Möbelspediteur - davon hat man bisher selten gehört. Wenn man sich jedoch näher mit dem Berufsbild  beschäftigt zeigen sich viele Vorteile. Gerade wenn einem körperliche Arbeit nichts aus macht und man zudem gerne mit Menschen zu tun hat ist man als Möbelpacker gut aufgehoben.
 
Davon konnten sich junge Erwachsene im Mai überzeugen. In Kooperation mit dem Jobcenter Heidelberg fand bei der Spedition Fels eine Betriebsbesichtigung mit anschließendem Speed-Dating statt. Koordiniert und organisiert durch Herrn Juscinski vom Jobcenter Heidelberg: „Wir wollten unseren jungen Erwachsenen einen praxisnahen Einblick in die Arbeitswelt bieten und sind froh, dass die Spedition Fels sich dazu entschlossen hat mit zu machen.“

Nach einer kurzen Begrüßung führte Betriebsleiter Jürgen Reising die jungen Männer durch die Lagerhallen und Werkstätten. Dabei erklärte er, wie vielfältig und abwechslungsreich die tägliche Arbeit ist. Auch welche Voraussetzungen zu erfüllen sind und welche Aufstiegsmöglichkeiten sich im Laufe der Beschäftigung bieten.

Anschließend stellte Geschäftsführer Thomas Beck noch einmal das Unternehmen vor und gab Einblicke in die Arbeit des Möbelpackers und Lageristen. Zum Ende gab es die Möglichkeit zu kurzen Vorstellungsgesprächen mit dem Geschäftsführer.
„Gerade in unserer Branche ist es nicht leicht gutes und motiviertes Personal zu finden. Deshalb sind wir froh, dass uns das Jobcenter angesprochen hat“ erklärt Beck. „Wir konnten heute drei junge Männer finden die durch den heutigen Tag ein Praktikum bei uns anstreben. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Heidelberg“

Thomas Beck im Gespräch mit Herrn Juscinski vom Jobcenter Heidelberg